Ich glaube wir sind hier auf dem schönsten Fleckchen Paraguay´s gelandet

Die ersten Wochen in Paraguay liefen eigentlich ganz anders als zuvor geplant. Eigentlich wollten wir durch das Land fahren und uns die beliebtesten Orte alle mal genauer ansehen bevor wir weitere Entscheidungen treffen, uns niederzulassen und vielleicht ein kleines Grundstück kaufen. Wenn ich kleines Grundstück kaufen schreibe, kann das evtl. etwas missverstanden werden. Hier in Paraguay bekommt man außerhalb der Stadt eigentlich kaum etwas unter einem Hektar. Paraguay hat ca. 7 Millionen Einwohner und ist etwas größer als Deutschland. Ich denke daher ist es vielleicht nicht ungewöhnlich, dass hier viel Fläche angeboten werden kann.

Die Zitrone die wir aus Deutschland kennen wird hier kaum gepflanzt. Sondern hier gibt es eine kleine orange Zitrusfrucht die aussieht wie eine Mandarine aber keine Mandarine ist sondern die Paraguayische Zitrone. Sie schmeckt also sauer aber sogar ein klein wenig nach Mandarine. Bild ich mir zumindest ein. Dann gibt es Früchte, die aussehen wie große Orangen nur in gelb welche aber keine Orangen sind. Sondern Zitrusfrüchte die eigentlich nach nix schmecken. Eher eine ganz, ganz leichte Süße haben aber eher fad. Der eine sagt sie heißt Pomelo der andere sagt sie heiße Lima, wieder ein anderer meinte es sei eine Orange. Dann gibt es die wunderschönen großen Orangen die jedoch beim reinbeissen super sauer schmecken und man eigentlich total enttäsucht ist, weil man dachte eine süße Orange geerntet zu haben.

 

Natürlich gibt es auch die normalen Orangen oder Mandarinen hier in Paraguay. Im Endeffekt kann ich jedoch immer noch nicht von außen ganz genau feststellen, um welche Zitrusfrucht es sich genau handelt. Und da man bei Zitrusfrüchten nix falsch machen kann und wir Vitamine gut gebrauchen können essen wir einfach alles was hier so wächst.

Zitrusbäume wachsen hier auch überall am Straßenrand. Egal wohin man fährt immer wieder könnte man mit dem Auto anhalten und ein paar, was es auch immer sein mag (man erfährt es spätestens, wenn man reinbeißt) ernten.

Die Bäume sind jedoch nicht das ganze Jahr mit Zitrusfrüchten behangen, sondern eben nur im Winter.

Letztens durften wir auf dem Grundstück einer Nachbarin gelbe, sehr lecker schmeckende Mandarinen ernten. Es standen mehrere Mandarinenbäume in einer Reihe gepflanzt in ihrem Garten. Wir haben uns also fleißig an die Ernte gemacht. Es hängt aber noch so einiges dran, was nicht mehr in unsere Kiste und Eimer gepasst hatte.

 

Am Ende haben wir einen Mandarinensaft gepresst oder sie einfach so aufgeputzt.

Newsletter